AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 
Stand: 06/2017 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen von schafi-shop.de eine Marke der Firma Fruchtwein Manufaktur GmbH & Co.
Kommanditgesellschaft 
 
§ 1 Geltungsbereich dieser AGB  und Begriffsdefinitionen

(1)  Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen
uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
(2)  Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die
überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit
zugerechnet werden können.
(3)  Gegenüber Unternehmern gelten ebenfalls diese AGB mit Ausnahme von §§ 6, 7 und 8.
(4)  „Unternehmer“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische
Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts
in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine
rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit
ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.


§ 2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1)  Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren
Internetshop http://www.schafi-shop.de. 
(2)  Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit 
 
Fruchtwein Manufaktur GmbH & Co. Kommanditgesellschaft
Waldfeldweg 15
82278 Althegnenberg
 
zustande.
(3)  Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes
Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an
den Verbraucher, Waren zu bestellen. 
(4)  Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der
Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop
vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft 
Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten: 
a. Auswahl der gewünschten Ware 
b. Bestätigen durch Anklicken der Buttons „in den Warenkorb“ 
c. Prüfung der Angaben im Warenkorb 
d. Betätigung des Buttons „zur Kasse“ 
e. Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-
Adresse und Passwort). 
f. Auswahl von Versandoptionen und Bezahloptionen 
g. Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.  h. Verbindliche Absendung der Bestellung. 
Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der
in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle
seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden
erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers
den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch
eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Diese Auftragsbestätigung dient
nur zu Ihrer Information, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist (§ 312 i Abs. 1 Satz 1
Nr. 3 BGB), es handelt sich hierbei nicht um die Annahme ihres Angebots.
Ihr Angebot wird von uns unverzüglich geprüft und dessen Annahme erfolgt durch Versand
der Ware den wir Ihnen per E-Mail bestätigen. Diese Versandbestätigung gilt als Annahme
des Angebots.
(5)  Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir speichern
den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB
können Sie jederzeit auch unter http://www.schafi-shop.de/agb einsehen. Ihre vergangenen
Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Konto --> Meine
Bestellungen einsehen.
(6)  Verwendet der Verbraucher eine Lieferanschrift eines Dienstleisters, an der die Bestellung
ausgeliefert werden soll, so haften der Dienstleister und der Verbraucher ab dem Zeitpunkt
gesamtschuldnerisch, sobald der Dienstleister die Ware angenommen hat und dies durch
einen Abliefernachweis belegt wurde. Für uns als Verkäufer ist in der Regel nicht ersichtlich,
ob das Unternehmen selbst auf eigene oder fremde Rechnung Kaufverträge eingeht, die
Waren weiterleitet, selbst verbraucht oder weiterverkauft. Besteht eine offene Forderung
aus einem Kaufvertrag, der unter Nutzung einer Anschrift eines Dienstleisters entstanden ist,
können wir uns demnach auch ausschließlich an den Dienstleister zum Zwecke der
Begleichung der Forderung wenden.
(7)  Verwendet der Verbraucher eine Lieferanschrift eines Dienstleisters und nutzt die selbe
Adresse auch als Rechnungsanschrift, so ist der Dienstleister zur Bekanntgabe der
Anschrift(en) auf unsere Anfrage hin verpflichtet, unter der der Kunde bei ihm registriert ist,
welches zumindest die folgenden Informationen beinhaltet: Name inclusive vollständiger
Postanschrift, Emailadresse, Telefonnummer, Mobilfunknummer und ggf. weitere Daten, die
zur Kontaktaufnahme mit dem Kunden zielführend sinnvoll erscheinen. Zur Legitimierung
weisen wir z.B. die Auftrags- oder Rechnungsnummer zusammen mit der Trackingnummer
unseres Logistikdienstleisters nach.


§ 3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit 

(1)  Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige
Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten. 
(2)  Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, PayPal, Amazon Payments,
Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express), Sofortüberweisung, CUP. Wir behalten uns
vor, einzelne Zahlungsmöglichkeiten einzuschränken oder vorübergehend oder permanent
nicht anzubieten. 
(3)  Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis
unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
(4)  Befindet sich der Käufer in Verzug, werden für jede Mahnung die folgenden Kosten
angesetzt, sofern die Mahnung von uns selbst durchgeführt wird:
a.  4,90€ inkl. 19 % MwSt. für Adressüberprüfung b.  tatsächlich angefallene Portokosten nach aktuellem Tarif, z.B. als Kompaktbrief
Einschreiben Rückschein per Deutsche Post 5,50€ inkl. MwSt.
c.  1,10€ inkl. 19% MwSt. für Papier, Umschlag und Kopienanfertigung
d.  Verzugszinsen gemäß §288 BGB, der aktuell 5% über dem Basiszinssatz beträgt
Höhere Kosten können entstehen, wenn wir den Vorgang an einen Dienstleistungspartner für
Forderungseinzug übergeben. 


§ 4 Lieferung & Lieferzeit

(1)  Der Gesetzgeber hat mit Gültigkeit zum 13.06.2014 von jedem Verkäufer gefordert, dass er
die maximale Dauer angeben muss, bis zu welchem Tag die Lieferung beim Kunden
eintreffen muss. Diese Dauer muss durch den Käufer selber berechnet werden können.
Daher geben wir Ihnen die maximalen Lieferzeiten wie folgt an
(2)  Für Lieferungen innerhalb Deutschlands gilt: (gilt für alle Zahlungsarten auch für Vorkasse)
•  Sechs Tage gilt für alle Bestellungen der Versandart Standard
•  Express vier Tage gilt für alle Bestellungen der Versandart Express
(3)  Für Sendungen ins Ausland (weltweiter Versand) gelten die folgenden Lieferzeiten: (gilt für
alle Zahlungsarten auch für Vorkasse)
•  Europäisches Ausland: zusätzlich maximal sieben Tage
•  Außereurop. Ausland: zusätzlich maximal 33 Tage
(4)  (Samstag und Sonntag erfolgt keine Abholung durch den Versanddienstleister, dies ist in der
Berechnung der maximalen Lieferzeit mit einbegriffen)
(5)  Wenn Sie bei uns im Rahmen einer Bestellung mehrere Artikel bestellen, für die
unterschiedliche Lieferzeiten gelten, versenden wir die Ware je nach Verfügbarkeit in
mehreren Teilsendungen, für die die beim jeweiligen Artikel angegebenen Lieferzeiten
gelten. Zusätzliche Versandkosten fallen nicht an.
 
(6)  Information zur Berechnung des Liefertermins
Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des
Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag
nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der
letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten
allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag
Der Käufer wird darum gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit,
offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem
Verkäufer und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Die Gewährleistungsansprüche
bleiben hiervon unberührt.


§ 5 Eigentumsvorbehalt

(1)  Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des
Kaufpreises vor.


§ 6 Widerrufsrecht 

Widerrufsbelehrung

(1)  Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu
widerrufen.
(2)  Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen
benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben
bzw. hat.
(3)  Ein Widerrufsrecht besteht nicht, wenn Waren, die schnell verderben können oder deren
Verfallsdatum schnell überschritten würde, Gegenstand des Kaufvertrages waren. Dies
ist unter anderem dann der Fall, wenn die Gefahr besteht, dass die Ware auf Grund nicht
fachgerechter Lagerung oder Behandlung durch den Verbraucher an Verwendbarkeit
eingebüßt hat und daher nicht mehr an andere Verbraucher abgegeben werden kann
oder sogar nicht mehr abgegeben werden darf (z.B. Öffnen der Herstellerverpackung
des Produkts - Verunreinigungsgefahr).
(4)  Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 


Schafi-Shop
Waldfeldweg 15
82278 Althegnenberg

Tel.: 08202 5180 839, Fax: 08202 5180 745, 
E-Mail: info@schafi-shop.de


mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-
Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht
vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere
eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite http://schafi-shop.de/widerrufsformular
elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so
werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines
solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung
des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
(5)  Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten,
die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns
angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens
binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren
Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir
dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es
sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden
Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sie tragen die unmittelbaren
Kosten der Rücksendung der Waren (vgl. § 8 dieser AGB). Sie müssen für einen etwaigen
Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen Umgang mit
den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften
und der Funktionsweise der Waren nicht notwendig war.
 
*********************************************************************************

§7 Widerrufsformular
An
Schafi-Shop
Waldfeldweg 15
D-82278 Althegnenberg
E-Mail info@schafi-shop.de
Telefax +49 8202 51 80 745
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*)  abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der
folgenden Waren:
 
Bestellt am(*)/ erhalten am (*)
 
Name des/der  Verbraucher(s) (*)
 
Anschrift des/der  Verbraucher(s) (*)
 
Unterschrift des/der  Verbraucher(s) (*) (nur bei Mitteilung auf Papier)
               Datum
 
(*) Unzutreffendes bitte streichen
**********************************************************************************
 
§ 8 Rückabwicklung bei Widerruf

(1)  Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, sind die entstehenden 
Rücksendekosten in Höhe von 6,90 € inkl. 19 % MwSt. von Ihnen zu tragen. Es steht Ihnen
selbstverständlich frei, den Rücktransport durch einen Versanddienstleister Ihrer Wahl auf
eigene Kosten durchführen zu lassen. Wir empfehlen einen versicherten Versand mit
Ablieferungsnachweis.
(2)  Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser
Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung der
Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendig war.


§ 9 Vertragssprache 

(1)  Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung
 
§ 10 Kosten bei Angabe falscher oder unvollständiger Adressen

(1)  Unter einer „falschen oder unvollständigen Adresse“ im Sinne dieses Paragrafen sind
folgende Angaben zu verstehen:
a)  Ein Abweichen des Namens zwischen Versandadresse und angegebener Lieferadresse;
b)  Eine Verwendung einer nutzungsbeschränkten Lieferanschrift (Anschriften, die nicht
allen Logistikdienstleistern zur Nutzung gleichermaßen zur Verfügung stehen, sondern auf bestimmte Dienstleister beschränkt sind); möchten Sie eine derartige
nutzungsbeschränkte Lieferanschrift verwenden, erkundigen Sie sich bitte zuvor bei
unserem Customer Service per Email, ob wir diese mit unseren Logistikdienstleistern
unterstützen;
c)  Falsche oder nicht ausreichend bezeichnete Straße, Hausnummer und/oder Etage sowie
Wohnungsnummer;
d)  Name auf Klingel / Klingeltableau stimmt nicht mit dem Namen der Lieferanschrift
überein;
e)  Falsche Postleitzahl sowie falsche oder nicht vollständige Ortsangabe;
f)  Falsches Land;
g)  Sonstige falsche Angaben, die es dem Logistikunternehmen nicht ermöglichen, die
Sendung ordnungsgemäß zuzustellen;
(2)  Für den Fall, dass eine falsche oder unvollständige Adresse verwendet wurde, entstehen
folgende von Ihnen zu tragende Kosten.
a)  Adresskorrektur durch unseren Versanddienstleister: 6,90 € inkl. 19 % MwSt.
b)  Bei nicht möglicher Adresskorrektur durch unseren Versanddienstleister entstehen
weitere Kosten in Höhe von 6,90 € inkl. 19 % MwSt. für die nötige Rücksendung der Ware
an uns.


§ 11 Haftungsausschluss

Die Haftung des Verwenders dieser AGB ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für:
a)  vorsätzliche Pflichtverletzungen des Verwenders dieser AGB, seiner Erfüllungsgehilfen
oder sonstige ihm zuzurechnenden Hilfspersonen;
b)  grob fahrlässiges Verhalten des Verwenders dieser AGB, seiner Erfüllungsgehilfen oder
sonstige ihm zuzurechnenden Hilfspersonen;
c)  Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer
fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders dieser AGB oder einer vorsätzlichen oder
fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des
Verwenders beruhen; sowie
d)  die fahrlässige Verletzung der im Gegenseitigkeitsverhältnis stehenden wesentlichen
Hauptpflichten bzw. solchen Pflichten auf deren Erfüllung der Vertragspartner vertrauen
darf, weil sie die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglichen. 
 
§ 12 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1)  Anwendbares Recht ist deutsches Sachrecht.
(2)  Dieser Absatz gilt nur für Unternehmer als Vertragspartner: Gerichtsstand ist München.


§ 13 Salvatorische Klausel

(1)  Sind diese AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam,
oder werden diese AGB nach Vertragsschluss unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen
wirksam.
(2)  Sind einzelne Klauseln dieser AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden
oder unwirksam, oder werden einzelne Klauseln dieser AGB nach Vertragsschluss unwirksam,
so bleibt der Vertrag sowie die AGB im Übrigen wirksam.
(3)  Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet
sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften. (4)  Der Vertrag ist unwirksam, wenn das Festhalten an ihm auch unter Berücksichtigung der
nach Absatz 3 vorgesehenen Änderung eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei
darstellen würde.


§ 14 European Online Dispute Resolution Platform

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr 

(Ende der AGB)

Zuletzt angesehen