Töpfer Mamacare Brustwarzensalbe, 30ml

Menge Stückpreis Grundpreis
bis 5 7,55 € * 251,67 € * / 1 l
ab 6 7,35 € * 245,00 € * / 1 l
Inhalt: ab je 0.03 l

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Gesamtpreis:  €7,55 € *
  • 140064
  • 4006303357007
  • 60357
Dass ihr Baby nach der Geburt gestillt wird, ist für viele Mütter zum Glück... mehr
"Töpfer Mamacare Brustwarzensalbe, 30ml"

Töpfer Mamacare Brustwarzensalbe

Dass ihr Baby nach der Geburt gestillt wird, ist für viele Mütter zum Glück selbstverständlich – auch wenn dies mit einer ungewohnten Belastung der Brustwarzen einhergeht und schon mal zu kleinen Einrissen oder Wundsein führen kann. Natürliche Inhaltsstoffe pflegen und beruhigen empfindliche und beanspruchte Brustwarzen. Gerade in der ersten Zeit des Stillens sind die Brustwarzen noch sehr empfindlich und benötigen besondere Pflege.

Aber das Beste: Die Mamacare Brustwarzensalbe muss vor dem nächsten Stillen nicht entfernt werden, da die Zusammensetzung der Salbe absolut unbedenklich für das Baby ist. Denn sie ist parfümfrei, geschmacks- und geruchsfrei und verzichtet auf tierische Inhaltsstoffe. Einfach die Salbe nach dem Stillen auftragen und leicht einmassieren.

Die Natur hat die Brüste für das Stillen geschaffen, aber ein paar kleine Tipps können es leichter machen: So sollte das Baby beim Trinken immer die ganze Brustwarze mit Vorhof im Mund haben. Wechseln Sie häufiger die Stillposition, um verschiedene Regionen der Brust zu beanspruchen. Und wenn Ihr Baby beim Trinken eingeschlafen ist, nehmen Sie ihm die Brust aus dem Mund. Und wichtig: Gönnen Sie Ihren Brustwarzen wenn möglich viel frische Luft und Sonne.

Dies zeichnet die Töpfer Mamacare Brustwarzensalbe besonders aus:

BDIH Siegel

  • Dermatest „sehr gut“Töpfer Brustwarzensalbe
  • erfüllt BDHI Standard für kontrollierte Naturkosmetik
  • schützt die Brustwarzen während und nach dem Stillen
  • die Salbe muss vor dem nächsten Stillen nicht entfernt werden
  • parfümfrei
  • frei von tierischen Inhaltsstoffen
  • geschmacks- und geruchsneutral
  • 85% Bio im Gesamtprodukt
  • praktischer 30 ml Spender
Füllmenge (Volumen): 30 ml
Hergestellt in: EU (Deutschland)
Marke: Töpfer, Töpfer Mamacare
Pflege: Cremes
Produkte mit Zutaten aus biologischem Anbau: Ja
Produktgruppe: Naturkosmetik, Pflegecreme, Schutzcreme
Zielgruppe: Mütter
Verfügbare Downloads:

Herstellerkontakt: Töpfer GmbH, Heisinger Straße 6, D-87463 Dietmannsried

Töpfer GebäudeDie Töpfer GmbH ist ein erfolgreiches mittelständisches Familienunternehmen in Dietmannsried im Allgäu. Seit Jahrzehnten stellt die Töpfer GmbH in den Sortimentsbereiche BIO Säuglingsnahrung, Naturkosmetik und Nahrungsergänzungsmittel unter höchsten Qualitätsansprüchen Produkte her.

Babynahrung und Babypflege aus der Natur

Vom ersten Tag der Schwangerschaft bis zum Kleinkindalter möchte Töpfer mit seinem Wissen und seinen Produkten junge Eltern unterstützen. Ganz gleich, ob es um Pflege in der Schwangerschaft, Babynahrung, Babypflege oder Beikost geht, wir bei Töpfer haben der Natur auf die Finger geschaut und stellen ausschließlich in bester Bio-Qualität her. Zahlreiche Tests und Siegel garantieren, dass alle Produkte immer in gleichbleibend hoher Qualität produziert werden.

Und das seit über 100 Jahren.

Babynahrung in bester Bio-Qualität 

Vom ersten Tag an ist eine ausgewogene Ernährung wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung des Säuglings. Deshalb verwendet Töpfer seit über 100 Jahren nur ausgesuchte und strengstens kontrollierte Rohstoffe, um hochwertige Babynahrung  herzustellen. Ganz gleich, ob mit Kuh- oder Ziegenmilch, ob kuhmilchfrei, laktosefrei oder hypoallergen – wir geben unser ganzes Wissen für Ihr Baby.

Moderne Technik, hochsensible Mess- und Steuerungssysteme, strengste hygienische Anforderungen – damit wir den hohen Qualitätsansprüchen unserer Kunden zu jeder Zeit gerecht werden, nutzen wir alle technischen Möglichkeiten. Und können sogar die strengen Sicherheitsrichtlinien der HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) erfüllen,  die der Vermeidung von Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln dienen. Ebenso können wir uns auf hoch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sowie beste Rohstoffe aus ökologischer Landwirtschaft verlassen.

Und weil uns das noch lange nicht reicht, haben wir zahlreiche  Herstellungsverfahren aufgrund unserer Erfahrungswerte selbst entwickelt und lassen sie ständig prüfen: Unsere Prüf- und Kontrollmethoden bilden ein Qualitätssicherungssystem nach modernsten Erkenntnissen – natürlich zertifiziert nach IFS. Damit nicht genug: Zusätzlich beauftragen wir laufend externe und unabhängige Kontrollorgane wie die MUVA in Kempten.

Höchste Qualitätsmaßstäbe gelten selbstverständlich auch für die Verpackung unserer Produkte. Schließlich bestimmen Abfüllart und Materialgüte den Schutz der Qualität und die Haltbarkeit der Inhaltsstoffe. Aus Verantwortung gegenüber unseren Kunden garantieren wir durch unser langjähriges Know-how und unsere strengen Produktionsstandards ein Höchstmaß an Sicherheit und eine gleichbleibende Premium-Qualität unserer Produkte. Damit sich Eltern mit einem guten Gewissen auf uns verlassen können.

Töpfer ÖkotestNatürliche Babypflege für Haut und Haar 

Die Haut eines Babys ist fünfmal dünner als die eines Erwachsenen und reagiert entsprechend sensibel. Da liegt es auf der Hand, dass Babypflegeprodukte viel Schutz vor Umwelteinflüssen wie Hitze, Kälte, Sonne und Austrocknung geben müssen. Daher setzt Töpfer auf sorgfältig ausgewählte Rohstoffe wie Calendula und Weizenkleie, die die Haut dabei unterstützen können, einen gesunden Eigenschutz zu entwickeln. Selbstverständlich sind alle Pflegeprodukte für das Baby von Dermatest auf Verträglichkeit geprüft und ist zertifizierte Naturkosmetik.

Pflege für Schwangere in Bio-Qualität 

Zu keinem anderen Zeitpunkt verändert sich der Körper einer Frau tiefgreifender als während einer Schwangerschaft und nach der Geburt. Verantwortlich dafür sind – wie so häufig – die Hormone: Sie sorgen dafür, dass das Kind im Bauch der Mutter sorgenfrei heranwachsen kann. Sie sind aber mit verantwortlich dafür, dass sich häufig die Haare verändern, das Bindegewebe lockerer wird und manche Schwangere ihre Haut nicht wiedererkennt.

Genau dafür hat Töpfer Mamacare entwickelt: Mit der Kraft der Natur geht jedes Produkt auf die speziellen Bedürfnisse werdender und junger Mütter ein, damit sie sich auf das Schönste in ihrem Leben konzentrieren können – ihr Baby.

Inhaltsstoffe Olus (Vegetable) Oil*, Hydrogenated Vegetable Oil, Tocopherol, Helianthus... mehr

InhaltsstoffeInhaltsstoffe

Olus (Vegetable) Oil*, Hydrogenated Vegetable Oil, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Calendula Officinalis Flower Extract*.

*ingredients from certified organic agriculture

Bio Pflanzenöl, Pflanzenöl hydriert, Vitamin E, Bio Sonnenblumenöl, Bio Ringelblumen Extrakt

Was ist das BDIH-Siegel? Dieses Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik basiert... mehr

BDIH Siegel

Was ist das BDIH-Siegel?

Dieses Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik basiert auf ökologischen, gesundheitlichen und sozialen Aspekten. Die Kriterien reichen über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus und berücksichtigen die eingesetzten Rohstoffe, den Herstellungsprozess und die Endprodukte.

Auf Initiative von Naturkosmetik-Herstellern wurde das Siegel 2001 entwickelt und wird vom Bundesverband deutscher Industrie- und Handelsunternehmen (kurz BDIH) vergeben.

Welche Kriterien müssen Produkte erfüllen?

Das Label soll den Begriff kontrollierte Naturkosmetik definieren und für Verbraucher Orientierung schaffen. Darüber hinaus hat es den Anspruch, zu einem fairen Wettbewerb der Hersteller und Vertreiber von Naturkosmetik beizutragen.

Mindestens 60 Prozent aller Kosmetika der Marke, zu der das jeweils gelabelte Produkt gehört, müssen den BDIH-Standard erfüllen. Dazu gehören folgende Vorgaben:

  • für die Produkte dürfen keine künstlich hergestellten Farb- und Duftstoffe, Silikone, Paraffine und andere Erdölprodukte verwendet werden
  • die Rohstoffe müssen überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau kommen
  • 15 pflanzliche Rohstoffe, wie etwa Jojobaöl, Olivenöl oder Sojaöl, aber auch Palm- und Kokosöl, müssen stets von zertifiziert ökologisch angebauten Pflanzen stammen.
  • neben den überwiegend pflanzlichen zugelassenen Rohstoffen sind auch Stoffe, die von Tieren produziert werden (z.B. Milch und Honig) gestattet.
  • Rohstoffe aus toten Wirbeltieren (z.B. tierische Fette) sind verboten
  • Tierversuche sind bei der Herstellung, Entwicklung und Prüfung der Endprodukte verboten; Rohstoffe, die nach dem 31.12.1997 im an Tieren getestet wurden, sind ausgeschlossen.
  • gentechnisch veränderte Organismen dürfen nicht eingesetzt werden
  • die Produkte müssen umwelt- und ressourcenschonend hergestellt werden
  • die Verpackungsmaterialien müssen aus recycelbaren Materialien bestehen und möglichst sparsam eingesetzt werden.

Wie wird die Einhaltung der Kriterien sichergestellt?

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt. Unabhängige Kontrollinstitute prüfen die angemeldeten Naturkosmetik-Produkte auf ihre Inhaltsstoffe und die Zusammensetzung. Bei der ersten Prüfung müssen die Hersteller Zertifikate anerkannter Kontrollstellen vorlegen, mit denen sie belegen können, dass der Biostandard der Produkte eingehalten wird. In der Folge reichen auch Zertifikate nicht anerkannter Kontrollstellen aus.

Welche Kritik gibt es an dem BDIH-Siegel?

Zum BDIH-Siegel für Naturkosmetik sind wenig kritische Stimmen bekannt. Zu den Standards gehört, dass 15 vom BDIH festgelegte Rohstoffe aus Bioerzeugung stammen müssen – alle anderen Rohstoffe müssen nur „so weit wie möglich“ aus Bioerzeugung stammen. Stiftung Warentest stellt hierzu fest: „ein Anteil ist allerdings nicht definiert“. Er ist allerdings definiert, wenn das Produkt zusätzlich das Wort „Bio“ im Namen trägt, dann nämlich müssen 95% der Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. label-online.de kritisiert, dass der Vergabeprozess des Labels für Außenstehende nicht transparent genug sei.

Keine Tierversuche bei BDIH-Produkten

BDIH-Naturkosmetik ist nicht automatisch vegan. Zwar ist der Einsatz von Rohstoffen aus toten Wirbeltieren (z.B. tierische Fette und Öle, Collagen und Frischzellen) verboten, sehr wohl aber der Einsatz von Stoffen, die von Tieren produziert werden (etwa Milch und Honig).

Doch weder bei der Herstellung noch bei der Entwicklung oder Prüfung der Endprodukte dürfen Tierversuche durchgeführt oder in Auftrag gegeben werden. Das gilt auch für Rohstoffe, die nach 1997 nicht mehr im Tierversuch getestet worden sein dürfen. BDIH-Naturkosmetik darf daher in der Praxis als tierversuchsfrei gelten.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Töpfer Mamacare Brustwarzensalbe, 30ml"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen