Produkte von Natamil GmbH

Natamil GmbH

Herstellerkontakt: Natamil GmbH, Schillerstr. 40B, D-80336 München

...und auf einmal gibt es nichts Wichtigeres mehr im Leben.

Es ist ein kleines Wunder. Auf einmal ist da ein kleiner Mensch, der unsere Herzen höherschlagen lässt. Und für diesen wollen wir nur das Allerbeste. Vom ersten Tag an. 

Gerade bei der Ernährung wollen Eltern alles richtig machen, um ihrem Kind den besten Start ins Leben zu ermöglichen. Muttermilch ist die beste Ernährung für Ihr Baby in den ersten 4 bis 6 Lebensmonaten. Doch auch wenn Stillen nicht möglich oder aus persönlichen Gründen keine Option ist, gibt es dank langjähriger intensiver Muttermilchforschung heute Säuglingsnahrung, die auch laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) und EU den Ernährungsbedürfnissen von Säuglingen in den ersten Lebensmonaten gerecht wird und Ihr Kind mit allem versorgt, was es für seine gesunde Entwicklung benötigt.

Ein gesundes, zufriedenes Baby ist das Schönste auf der Welt. Und unser Antrieb.

Unser Ziel ist es, auch den Babys, die nicht oder nicht voll gestillt werden, in jeder Entwicklungsstufe eine Nahrungsoption zu bieten, die so nah wie möglich an das Vorbild Muttermilch herankommt und ihnen alles gibt, was sie für ihr gesundes Wachstum brauchen. Darum arbeiten wir jeden Tag daran, die Geheimnisse der Muttermilch weiter zu entschlüsseln und dieses Wissen und die Ergebnisse langjähriger ernährungsmedizinischer Forschung in unsere Produkte einfließen zu lassen.

Erfahrung und Wissen im Bereich der Muttermilch in Verbindung mit einem tiefen Verständnis von Mikronährstoffen erlauben es uns, Rezepturen zu produzieren, die dem Vorbild Muttermilch möglichst nahe kommen.

Qualität im Fokus.

Säuglinge haben ein äußerst empfindliches Verdauungs- und Immunsystem und reagieren besonders sensibel auf Umwelteinflüsse. Aus diesem Grund spielt die Qualität eine zentrale Rolle bei der Herstellung und der Verarbeitung unserer Produkte. Von der Entwicklung unserer Rezepturen nach neuesten Erkenntnissen der Forschung, über die kompromisslose Auswahl der besten Rohstoffe und Rohstofflieferanten, bis hin zur Produktion unter absolut keimfreien Bedingungen arbeiten wir mit größter Sorgfalt und mehrstufigen Qualitätskontrollen. 

Die Natamil-Qualitätskontrollen, zum Teil deutlich strenger als vom Gesetzgeber gefordert, beginnen bereits bei den Rohstoffen. Sämtliche Zulieferer haben exakt definierte Vorgaben, um von vornherein Schadstoffbelastungen auszuschließen. Die ersten Rohstoffanalysen finden bereits auf den Milchhöfen statt. Sämtliche Sekundärrohstoffe verfügen über kontrollierte Ursprungszertifikate. So gelangen nur die besten Zutaten in unsere Produktion, wo diese nach ISO/IEC 17065 Standards verarbeitet werden. Auch der BRC Global Standard for Food Safety wird erfüllt.

Über den gesamten Herstellungsprozess werden unsere Produkte nicht nur von uns, sondern zusätzlich von unabhängigen Prüfinstanzen getestet. Regelmäßig und ausnahmslos. Die Ergebnisse gleichen wir mit unseren eigenen Laborwerten ab und können so eine dauerhafte, herausragende und prozessübergreifende Produktsicherheit gewährleisten.

Kinder sind unsere Zukunft

Aus diesem Grund unterstützen wir verschiedene Projekte, damit die Welt in Zukunft weiterhin lebenswert bleibt. Wo unterstützen wir in Westkenia die Entwicklung von sauberer Trinkwasserversorgung, sind ClimatePartner-zertifiziert und fördern energiesparende Kochöfen in Uganda. Zwei Projekte möchten wir hier besonders vorstellen:

Heimatliebe: Waldschutz im Oberallgäu

Der Bergwald übernimmt wichtige Schutzfunktionen in unserem Ökosystem. Die Bäume schützen den Boden vor Erosion, helfen das Risiko von Steinschlag und Lawinen zu verringern und spielen als natürlicher Filter des Niederschlags eine wichtige Rolle für die Quell- und Grundwasserqualität.

1990 rissen die Winterstürme '"Vivian" und "Wiebke"  große Lücken in den Bergwald im Oberallgäu. Um diese Schäden langfristig wieder auszugleichen, betreibt das unterstützte Bergwaldprojekt vor Ort intensiven Waldschutz.

Durch fachgerechtes Anlegen von Begehungswegen, Förderung und Pflege von Baumgruppen-Schutzgemeinschaften gegen Wetterextreme, Schutz vor Wildverbiss und Biotopgestaltung zum Erhalt bedrohter Tierarten leistet dieses Projekt einen wichtigen Beitrag zum regionalen Klimaschutz und zur Pflege und zum Erhalt heimischer Wälder.  

 

Biogasnutzung Guangzhou, China

In der gewaltigen Bierbrauerei Guangzhou Zhujiang Brewery Co. Ltd. in der bevölkerungsreichen Provinz Guangdong entstehen jährlich bis zu 5 Mio. Tonnen Abwasser. Dies wird anaerob geklärt und die organischen Inhaltsstoffe in Biogas umgewandelt. Früher entwich das so entstandene Biogas einfach in die Atmosphäre, heute wird es aufgefangen und zur Stromerzeugung benutzt.

Da Methan eine 21-fach stärkere Wirkung auf den Treibhauseffekt hat als CO2, werden hier erhebliche CO2-Einsparungen erzielt. Darüber hinaus werden durch die Stromerzeugung weitere CO2-Emmissionen durch fossile Energieträger vermieden.

Zusätzlich entzieht eine Entschwefelungsanlage dem Biogas den giftigen Schwefelwasserstoff, der zuvor ebenfalls in die Atmosphäre gelangte.

Die positiven Auswirkungen des Klimaschutzprojektes sind:

  • Verbesserung der Luftqualität durch Entschwefelung, Auffangen und Verwendung des entstehenden Biogases als Stromquelle.
  • Schaffung von Arbeitsplätzen, Qualitätssteigerung durch neue Überwachungstätigkeiten und Einsatz moderner Anlagen und Computer
  • Technologie und Know-how Transfer
  • Neuerwerb von Fähigkeiten durch Mitarbeit lokaler Beteiligter an einem Klimaschutzprojekt gemäß Kyoto-Protokoll.

Verifizierung:               CEPREI Certification Body
Zertifikats-Typ:            Gold Standard VER (pre-CDM), Nr. 784
Jährliches Volumen:   ca. 35.000 Tonnen CO2-Äquivalente

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen